Koslar
Stadt Jülich
Kreis Düren


Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Weltkrieges 1914 - 1918 (existiert nicht mehr) / 
Neues Ehrenmal für die Toten beider Weltkriege
(Theodor-Heuss-Straße)

Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar
Photo links: 3-Bild-Ansichtskarte (gelaufen 1944); 2. Photo: Ansichtskarte (o.J.); 3. Photo: 12.09.2003; 4. Photo: 4-Bild-Ansichtskarte o.J. (Privatsammlung R. Claßen); Photos 5-6: 08.05.2005

Das Kriegerdenkmal von Koslar stand an der jetzigen Theodor-Heuss-Straße und wurde vom Bildhauer Derichs aus Baal entworfen und angefertigt. Unterhalb einer Kreuzigungsgruppe hingen zwei Gedenktafeln mit den Namen der Gefallenen und der Inschrift: „Den im Weltkriege 1914-18 gefallenen Helden Coslars gewidmet“. Die Gedenktafeln hängen heute zusammengefasst im Eingangsbereich der Pfarrkirche St. Adelgunis. Auf einer kleinen Ergänzungsplatte wurden weitere drei Gefallene verzeichnet. 1954 wurde am selbigen Standort ein neues Ehrenmal errichtet. Das Denkmal ist ein Werk des Bildhauers Josef Esser aus Kirchberg. Die Gedenkinschriften lauten: „Drum ehret und opfert Denn unser sind viele“ - „Gedenket unser | Wir mahnen“.
(Quelle u.a.: Heimatkalender des Kreises Jülich 1953, S. 145ff.)

Außerdem sind auf dem Jülicher Kriegerdenkmal drei Koslarer Gefallene des Krieges 1866 (Bruderkrieg Preußen - Österreich) und ein Gefallener des deutsch-französischen Krieges 1870/71 verzeichnet.

 

1914 - 1918          
Koch Nikolaus   05.06.1890 26.08.1914 lt. Gedächtnisbuch 27.08.1914
Dohmen Franz   14.07.1889 23.09.1914  
Heep Leonh.   19.02.1891 07.10.1914 lt. Gedächtnisbuch Gerhard
Nix Franz   1891 24.10.1914  
Speen Ludwig   01.08.1885 06.01.1915  
Dohmen August     14.01.1915 lt. Gedächtnisbuch Dahmen
Mangels Heinrich   1890 23.02.1915  
Bellartz Leonh.     25.02.1915 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Vendt Gerhard   05.04.1884 05.03.1915  
Abels Arnold     11.03.1915  
Erberich Jos.     23.05.1915 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Köth Arnold   30.03.1893 13.07.1915  
Mertens Josef   11.05.1899 16.07.1915  
Wahle Ant.     15.08.1915 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Keuter Johann   24.03.1887 25.09.1915  
Braumüller Peter     21.12.1915  
Jordans Rich.     16.01.1916 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Wahle Jakob   13.12.1883 26.01.1916 lt. Gedächtnisbuch 30.01.1916
Nievelstein Mathias   17.09.1883 20.04.1916  
Hohl Josef   1876 27.04.1916 lt. Gedächtnisbuch Hohe; 04.04.1916
Marx Jos.     20.05.1916 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Kämmerling Wilhelm   06.06.1883 27.05.1916  
Heitzer Math.     08.06.1916 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Sauer Franz   05.08.1895 21.06.1916  
Öllers (Oellers) Arnold Kanonier; II. Abteilung, 6. Batterie, FAR 44 30.05.1891 02.07.1916, Selens lt. Gedächtnisbuch Oellers
in der Verlustliste Kgl.Preuß. Triersches Feldart.Rgt Nr. 44 vermerkt
Gilson Wilhelm   19.02.1892 11.07.1916  
Meurer Heinrich   21.06.1889 13.08.1916 lt. Gedächtnisbuch verm. 1918
Meurer Mathias     13.08.1916 lt. Gedächtnisbuch 1918
Freialdenhoven Josef   28.02.1878 28.08.1916 lt. Gedächtnisbuch Freyaldenhoven
Freialdenhoven Theod.     17.09.1916 lt. Gedächtnisbuch Freyaldenhoven, Th., 1918
Felder Wilhelm   02.09.1895 02.10.1916  
Wolff Theodor   1893 21.11.1916 lt. Gedächtnisbuch 20.11.1916
Rabbertz Adolf       nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Kaldenbach Wilhelm   1898 13.02.1917 lt. Gedächtnisbuch 15.10.1917
Widdingen Johann   10.06.1888 27.02.1917 lt. Gedächtnisbuch Widdigen
Gierling Jos.     07.04.1917 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Maintz Peter-Wilhelm   1896 14.04.1917 lt. Gedächtnisbuch 15.04.1917
Franken Franz Adolf   27.09.1885 22.04.1917  
Freialdenhoven Heinr.     28.04.1917 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Freialdenhoven August   06.04.1885 28.04.1917 lt. Gedächtnisbuch Freyaldenhoven
Krichel Peter   15.10.1890 19.05.1917  
Meuser Arnold   06.10.1883 27.07.1917 lt. Gedächtnisbuch 27.07.1915
Rothkranz Anton   07.09.1890 07.08.1917 lt. Gedächtnisbuch Rotkranz
Franken Franz-Josef   21.04.1892 17.08.1917  
Eicheler Peter   31.05.1879 21.08.1917 lt. Gedächtnisbuch 26.08.1917
Bickendorf Jos.     15.09.1917 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Keutmann Josef   1873 19.02.1918  
Kleeberg Matthias   1878 30.03.1918 lt. Gedächtnisbuch Math.
Dürbaum Michael   08.06.1892 04.04.1918 lt. Gedächtnisbuch 04.06.1918
Dieken Peter   17.02.1899 13.04.1918 lt. Gedächtnisbuch Diecken
Gilson Hermann   25.02.1895 10.05.1918 lt. Gedächtnisbuch 15.05.1918
Nacken Heinr.     22.05.1918 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Bierther Arnold   1898 28.06.1918  
Hürtgen Joh.   31.12.1899 16.07.1918  
Pickartz Wilhelm   07.03.1886 18.08.1918  
Pickartz Christian     27.09.1918  
Bickendorf Ludw.     30.09.1918 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Dürbaum Heinr.     Oktober 1918 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Freialdenhoven Wilh.   23.05.1899 02.11.1918 lt. Gedächtnisbuch Freyaldenhoven
Hilgers Gerhard   31.08.1897 12.11.1918  
Thelen Jos.     16.05.1915 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Maintz Arnold   06.06.1876 15.06.1917  
Freialdenhoven Heinr.     30.01.1919 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet

grün markierte Daten stammen aus der Verlustliste

 

VERMISST        
Dohmen Nikolas 17.12.1890 Sept. 1917  
Freialdenhoven Michael 25.07.1891 verm. 31.07.1917 lt. Gedächtnisbuch Freyaldenhoven
Goebbels Jos.     nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Kaldenbach Josef   verm. Dez. 1915  
Merschen Arnold   1918  
Meurer Wilhelm   1918  
Meuser Wilhelm 22.02.1887 +23.03.1915  
Prömpers Math. 22.11.1882 verm. Dez. 1915  
Gierling Johann 04.07.1891 28.10.1918  
Schlader Josef 14.08.1883 02.12.1918  
Fensky Reiner   03.12.1918 Grab auf Koslarer Kriegsgräberstätte
Offergeld Otto   Februar 1920 nicht im Gedächtnisbuch verzeichnet
Thelen Wilhelm   06.01.1920 lt. Gedächtnisbuch 06.01.1921

 

Kriegergedächtnis-Kapelle
(Pfarrkirche St. Adelgundis, Cäcilienstraße)

Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar Jülich-Koslar
Photos: 26.06.2005

In der Koslarer Pfarrkirche St. Adelgundis befindet sich eine 1963 eingeweihte Kriegergedächtnis-Kapelle, in der das Gedächtnisbuch für die Opfer beider Weltkriege der Kath. Pfarrgemeinde St. Adelgundis Koslar - Engelsdorf ausliegt. Die aufgeführten kath. Vermissten und Gefallenen aus Engelsdorf sind auch auf dem Ehrenmal in Engelsdorf (Gemeinde Aldenhoven) vermerkt. Das Gedächtnisbuch beginnt bzw. endet mit folgenden Zeilen: „Den Opfern der beiden Weltkriege zum steten Gedenken. Kath. Pfarrgemeinde St. Adelgundis Koslar - Engelsdorf. | 1914 - 1918 + 1939 - 1945 | Ihr seid gestorben und euer Leben ist mit Christus in Gott verborgen. Kol.3,3 | Die Kriegergedächtnis-Kapelle wurde am 3. Febr. 1963, am Pfarr-Patronatsfest, durch Pfarrer Wilhelm Kütz eingeweiht. Die Mittel für die Einrichtung spendeten die Frauen und Mütter der Pfarrgemeinde. Das Gedächtnisbuch wurde von Hermann Thouet zusammengestellt und von Karl Girbrach geschrieben.“ 
Daneben befindet sich das Gedenkbuch der Verstorbenen der Pfarrgemeinde, an den Seitenwänden hängen unter Kreuzen mit Kerzenhaltern die Nachrufe der kürzlich Verstorbenen aus der Pfarrgemeinde. An den Seitenwänden steht die Botschaft: „Ich glaube an die Auferstehung und an das ewige Leben in der kommenden Welt“. In der Mitte der Kriegergedächtnis-Kapelle steht daher sinngemäß auch das Taufbecken. 

Außerdem wurde in der Priestergruft unter dem Chor ein 1793 gegen französische Truppen gefallener Rittmeister beigesetzt. Im Totenbuch ist unter dem 8. März 1793 folgendes verzeichnet: „Der sehr angesehene und edle Herr Friedrich Baron von Günzer, der kaiserlich apostolischen Majestät Rittmeister „von royal allemand Grenadier zu Pferd“, der in dem für die kaiserlichen siegreichen Kampf von einer Kugel am 1. März verwundet, im Haus Engelsdorf am 7. März gestorben und heute in der Gruft der Pfarrer unter dem Chor begraben wurde.“

 

1914 - 1918        
Müller Josef 21.05.1893 27.03.1916 Engelsdorf
Leimbach Wilh. 1884 27.08.1914 Engelsdorf
Henkens Johann 10.07.1884 05.11.1918 Engelsdorf
Knipprath Wilhelm 08.05.1888 verm. 1918 Engelsdorf; 
doppelt im Gedächtnisbuch aufgeführt
Lauterbach Wilhelm 10.05.1890 23.12.1916 Engelsdorf

 

1939 - 1945            
Hecker Peter   15.02.1915 01.01.1943    
Heinrichs Heinrich   14.09.1917 03.01.1943    
Baumann Heinrich   21.02.1932 04.01.1949    
Braumüller Peter   18.11.1920 06.01.1942    
Havenith Kurt   20.12.1919 verm. 06.01.1945    
Schumacher Heinz   05.03.1942 07.01.1950    
Walchhover Lorenz   24.05.1921 08.01.1945    
Krings Willi   10.12.1915 09.01.1944    
Thelen Wilhelm   01.10.1916 24.01.1942    
Hürtgen Franz   14.02.1925 25.01.1943    
Frey Josef   20.06.1921 verm. Jan. 1943    
Brentgens Math.   24.01.1922 verm. Jan. 1943    
Maintz Josef   04.06.1906 verm. Jan. 1945    
Cremer Josef   29.07.1906 02.02.1945    
Stiel Kaspar   26.04.1922 03.02.1942    
Maintz Christine geb. Rotkranz 26.11.1879 03.02.1945    
Bellartz Werner Obergefreiter 29.02.1920 (26.02.1920) Koslar 04.02.1943 Pim (Tim) über Kursk sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Kursk - Rußland Werner Bellartz Werner Bellartz
Köth Philipp   11.05.1909 07.02.1945    
Schmitz Matthias   01.04.1922 07.02.1943    
Moll Gerhard   30.04.1889 09.02.1945    
Kreutz Hubert   12.08.1913 10.02.1945    
Hartmann Änni   16.10.1921 11.02.1945    
Matzerath Wilh.   20.02.1920 13.02.1942    
Dederichs Leo   06.01.1911 13.02.1944    
Goldberg Alfred   11.04.1914 16.02.1943    
Dressen Peter   06.07.1912 17.02.1943    
Dohmen Josef   07.01.1913 17.02.1945    
Leimbach Christian   02.07.1895 verm. Febr. 1945 Engelsdorf  
Pickartz Josef   22.03.1923 23.02.1943    
Wolff Matthias   21.12.1925 23.02.1944    
Vendt Heinrich   06.02.1922 verm. 24.02.1945    
Knipprath Josef   09.07.1913 Febr. 1947 Engelsdorf  
Berg Mathias   08.10.1923 01.03.1940    
Riediger Willi   03.12.1924 01.03.1944    
Maintz Leo   31.10.1907 06.03.1944    
Felder Ernst   19.05.1925 07.03.1944    
Wahle Willi   13.02.1915 12.03.1946    
Sauer Josef   16.07.1903 14.03.1945    
Mirkes Martin   21.11.1926 vermißt 24.03.1944    
Dürbaum Willi   13.07.1926 27.03.1944    
Sturm Hubert   10.10.1899 28.03.1944    
Gerhards Arnold   12.12.1914 29.03.1938    
Gierling Math.   1914 31.03.1945    
Gierling Gerda   1917 31.03.1945    
Gierling Hans-Walter   April 1944 31.03.1945    
Gierling Herbert   1938 31.03.1945    
Gierling Jos.-Dieter   1941 31.03.1945    
Gierling Manfred   1942 31.03.1945    
Hennes Hubert   02.09.1924 03.04.1945    
Vendt Josef   14.09.1912 04.04.1944    
Offermanns Willi   28.02.1917 05.04.1942    
Schmitz Martin   15.11.1901 10.04.1945    
Vendt Wilhelm   14.07.1924 verm. 1944    
Berg Jakob   27.03.1905 Apr. 1944 Engelsdorf  
Kosslar Hubert   01.11.1915 verm. 15.04.1945    
Berg Werner   12.03.1923 16.04.1945 Engelsdorf  
Sommer Christian   10.07.1903 17.04.1944 Engelsdorf  
Krieger Friedel   09.06.1940 25.04.1948    
Jansen Martin   12.06.1912 05.05.1945 Engelsdorf  
Winz Wilhelm   11.08.1913 15.05.1940    
Keuter Josef   04.02.1923 21.05.1945    
Esser Franz   15.03.1925 Mai 1945    
Gebhardt Christian   25.03.1917 05.06.1940    
Keuter Leo   11.10.1925 06.06.1944    
Becker Josef   03.08.1902 06.06.1945    
Schiffer Hermann   17.06.1917 09.06.1940    
Barthels Toni   19.09.1906 11.06.1940    
Maintz Bernh.   13.05.1913 11.06.1941    
Baumann Fritz   15.03.1913 18.06.1944    
Emundts Joh.   12.11.1913 21.06.1942    
Braumüller Heinrich   31.10.1913 verm. 24.06.1944    
Loithmann Hans (Johann) Gefreiter 18.11.1919 (12.11.1919) Niedermerz 30.06.1943 Brückenkopf Grusinow Niedermerz Hans Loithmann
Oellers Heinrich   03.05.1923 verm. 1943    
Schmitz Josef   02.03.1908 07.07.1945    
Kämmerling Arnold   03.04.1909 08.07.1943    
Vendt Gerhard   15.12.1913 11.07.1941    
Komanns Ferdinand   14.06.1913 13.07.1943    
Gerhards Matthias   30.10.1910 18.07.1944    
Müller Johann   10.05.1914 verm. 20.07.1944 Engelsdorf  
Gebhardt Hubert   06.10.1921 21.07.1943    
Loithmann Willi (Willy)   13.01.1922 Niedermerz 22.07.1941 (22.06.1941) im Osten Niedermerz Willi Loithmann Willy Loithmann
Kempen Josef   23.10.1920 27.07.1944    
Krings Theo   10.12.1914 28.07.1943    
Berg Michael   18.10.1912 31.07.1946 Engelsdorf  
Darius August   01.08.1909 19.08.1942    
Kreutz Herbert   07.04.1934 26.08.1945    
Herff Christian     1944    
Dahmen Math.-Josef   01.06.1922 27.08.1943    
Braumüller Bertram   05.09.1911 28.08.1940    
Kleeberg Matth.   03.11.1923 verm. Aug. 1944    
Esser Fritz   21.10.1923 Sept. 1943    
Schumacher Franz   06.07.1900 Sept. 1945    
Knipprath Josef   20.04.1920 02.09.1942    
Hennen Hans   20.04.1925 04.09.1945    
Merschen Hubert   11.06.1914 14.09.1943    
Knipprath Gottfried Engelsdorf 15.09.1925 14.09.1944 Kesfeld (Eifel) lt. Rahier *15.09.1895  
Schaefer Theo   20.06.1921 18.09.1944    
Bellartz Josef     21.09.1945    
Weber Herm.-Josef   28.04.1936 21.09.1945    
Breuer Hans   23.12.1938 21.09.1945    
Dohmen Heinrich   30.07.1920 22.09.1941    
Freyaldenhoven Bernhard   18.12.1909 22.09.1941    
Bongartz Josef   20.04.1920 26.09.1942    
Freyaldenhoven Leo   04.07.1925 26.09.1944    
Esser Gerhard   03.10.1921 26.09.1944 Engelsdorf  
Hürtgen Mathias   03.08.1920 01.10.1942    
Schyns Peter   07.04.1922 02.10.1945    
Schyns Ernst   05.10.1923 02.10.1943    
Maintz Heinrich   25.02.1924 09.10.1946    
Kempen Willi   07.03.1926 verm. 1944    
Pickartz Josef   20.04.1919 05.10.1941    
Reinartz Jakob   26.03.1910 10.10.1944    
Steinbusch Franz   29.09.1902 14.10.1944    
Oellers Peter   05.06.1909 17.10.1943    
Nacken Hans   22.02.1924 19.10.1943    
Gebhardt Martin   25.11.1924 20.10.1942    
Wichmann Josef   20.05.1920 21.10.1941    
Maintz Heinrich-Josef   07.12.1912 verm. 1944    
Küpper Willi   11.02.1923 23.10.1943    
Oellers Josef   18.10.1916 26.10.1941    
Nievelstein Leo   16.09.1910 27.10.1945    
Dahmen Paul   23.12.1920 28.10.1944    
Mirkes Josef   23.02.1925 29.10.1944    
Bellartz Josef   10.04.1921 30.10.1941    
Stiel Heinrich   12.07.1915 02.11.1940    
Schäfer Heinrich   20.04.1909 06.11.1941    
Hambloch Willi   10.08.1914 07.11.1943    
Gilson Josef   14.11.1911 07.11.1943    
Mirkes Peter   17.09.1923 09.11.1943    
Nievelstein Katharina geb. Krichel 15.06.1883 11.11.1944    
Heinrichs Willi   09.01.1923 16.11.1943    
Becker Hubert   30.05.1892 16.11.1944    
Braumüller Willi   24.10.1912 16.11.1944    
Knipprath Josef   14.02.1916 16.11.1944 Engelsdorf  
Krieger Franz   12.06.1925 verm. Nov. 1944    
Hennen Heinz   03.02.1920 22.11.1942    
Kempen Heinrich   10.08.1923 27.11.1947    
Strauch Alois-Jos.   21.07.1897 30.11.1944    
Rödchen Josef   21.03.1922 30.11.1944    
Weber Matthias   07.09.1924 verm. Dez. 1943    
Nießen Josef   26.09.1897 29.11.1945    
Knipprath Peter   06.07.1918 03.12.1941 Engelsdorf  
Vendt Barthel   18.02.1914 04.12.1943    
Schultz Robert   02.06.1899 08.12.1946    
Heitzer Martin   08.05.1926 12.12.1944    
Pickartz Mathias   11.08.1908 19.12.1941    
Widdingen Fritz   15.01.1912 22.12.1943    
Münker Ernst   28.12.1920 22.12.1944    
Oellers Heinrich     verm. 1943    
Nießen Heinr.     vermißt    
Nievelstein Gerhard   01.06.1914 26.12.1941    
Freialdenhoven Wilh.   10.07.1909 24.12.1946    
Krieger Adolf   1916 Dez. 1941    
Breuer Anton   06.11.1910 Dez. 1945    
Grümmer Gerh.   26.09.1909 verm. Dez. 1944    

grün markierte Daten stammen von den Sterbebildern/Totenzetteln
Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

KRIEGSGRÄBER        
Günzer, Baron von Friedrich Rittmeister (Grenadierregiment zu Pferd Royal Allemand)*   verwundet 01.03.1793, gest. 07.03.1793 in Engelsdorf

* Augspurgische Ordinari Postzeitung vom 25.03.1793
siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Aldenhoven

 

Kriegsgräberstätte auf dem Koslarer Friedhof
(Friedhofstraße)

Jülich-Koslar
Photo: 12.09.2003

Auf dem Friedhof liegen in einer U-förmigen Gräberreihe 9 Kriegstote des ersten Weltkrieges und 5 des zweiten Weltkrieges.

 

KRIEGSGRÄBER      
Braumüller Bertram 1911 1940
Berg Matthias 1921 1940
Maintz Bernhard 1913 1941
Offergeld Otto 1893 1920
Gierling Johann 1891 1918
Marx Josef 1888 1916
Oellers Arnold 1891 1916
Gierling Josef 1892 1917
Pickartz Christian 1889 1918
Maintz Arnold 1876 1917
Schlader Josef 1883 1918
Fensky Reiner 1874 1918
Gerhards Arnold 1914 1938
Gebhardt Christian 1917 1940

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite