Hochkirchen
Gemeinde Nörvenich
Kreis Düren


Kriegerdenkmal für die Gefallenen beider Weltkriege
(Ecke Dorweiler Straße / Weidbergstraße)

Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen
linkes Photo: Ansichtskarte (o.J.); Photos 2-5: 13.08.2005

Das Kriegerdenkmal wurde für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges errichtet und am 11. September 1921 feierlich enthüllt. Das Denkmal besteht aus Lavabasalt und zeigt auf dem Steinsockel die Figur eines Engels mit Schwert und Kreuz auf dem Haupt, der den Boten des Friedens verkörpert. Auf dem massiven Sockel waren die Namen mit Sterbedatum der zehn Gefallenen und auf den Seitenflächen die Namen der drei Vermißten verzeichnet. Unter dem Eisernen Kreuz mit gewundenen Eichenkranz stand früher die Inschrift: „FÜR HEIMAT U. VATERLAND | (2.Reihe nicht lesbar auf Postkarte)“. Auf dem unteren Steinsockel steht die Inschrift: „UNSERN HELDENSÖHNEN DIE DANKBARE GEMEINDE HOCHKIRCHEN“ und der Name des Steinhauers: „B. MOOG SÖHNE KOTTENHEIM RH“. Eine beinahe identische Engelsstatue wurde von B. Moog Söhne 1920 für das Kriegerdenkmal in Gönnersdorf (Eifel) verwendet.
Um 1960 wurde das Kriegerdenkmal neugestaltet. An der Mauer hinter dem Denkmal wurden zwei große Schrifttafeln mit den Namen der Gefallenen und Vermißten beider Weltkriege angebracht und die Namen auf dem Steinsockel vom Ehrenmal nebst Inschrift darüber geschliffen.
(Quellen: DVZ Nr. 227/67 v. 30.09.1921; DN Nr. 297/15 v. 24.12.1959)

 

Schule Gedenktafel 1. WK (K.H.Türk)

 

1914 - 1918          
Krings Matthias        
Sieps Josef        
Weber Adam        
Weber Johann        
Achnitz Ferdinand        
Hensch Peter Musketier 11.02.1881 Hochkirchen 20.03.1917 nicht verzeichnet ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nörvenich-Hochkirchen
Schmitz Arnold        
Effertz Bernhard        
Ohrem Michael        
Durst Hermann        
Lohnert Reiner        
Lingen Johann        
Meyer Josef        

 

1939 - 1945            
Bosshammer Toni          
Bosshammer Willi          
Kopp Barthel          
Hahn Jakob          
Gregor Martin          
Gregor Hubert          
Esser Willi          
Ohrem Michael          
Krause Franz          
Held Reiner          
Durst Willi (Franz Wilhelm) Obergefr. 06.10.1922 Hochkirchen 10.07.1944 Res.-Laz. Gumbinnen Anfang Juli 1944 bei Mogilew Rußland schwer verwundet; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nörvenich-Hochkirchen Franz Wilhelm Durst
Stapf Karl          
Holstein Karl          
Tappert Jakob          
Fuss Gottfried          
Durst Johann Obergefreiter 29.07.1902 Hochkirchen 27.03.1945 nicht verzeichnet ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nörvenich-Hochkirchen  
Vieth Viktor          
Damm Willi          
Schmitz Heinrich          
Esser Paul          

grün markierte Daten stammen von den Sterbebildern/Totenzetteln
Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Kriegsgräberstätten auf dem Friedhof
(Kirchstraße, Friedhof an der kath. Pfarrkirche St. Viktor)

Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen Nörvenich-Hochkirchen
Photos: 13.08.2005

Auf dem Hochkirchener Friedhof an der Kirche St. Viktor liegen in einer Reihe an 5 VDK Kreuzen 10 Kriegstote des zweiten Weltkrieges. Außerdem sind auf dem alten Friedhof insgesamt noch 8 Einzelgräber von Kriegstoten beider Weltkriege zu finden, die teilweise etwas verstreut voneinander liegen.

 

KRIEGSGRÄBER            
Düsterwald Peter Soldat 16.05.1889 Eggersheim 10.02.1916 nicht verzeichnet auf dem Ehrenmal in Eggersheim verzeichnet  
Pütz Josef   17.07.1875 07.09.1917    
Pütz Fritz Soldat 23.07.1898 Irresheim 01.11.1918 nicht verzeichnet auf dem Ehrenmal in Irresheim verzeichnet  
Bauer Johann   14.12.1900 Krefeld 08.12.1918 nicht verzeichnet    
Durst Franz Wilhelm (Willi) Obergefr. 06.10.1922 Hochkirchen 10.07.1944 Res.-Laz. Gumbinnen auf dem Ehrenmal in Hochkirchen verzeichnet Franz Wilhelm Durst
Groos Gertrud geb. Lock 05.05.1916 03.02.1945    
Simons Arnold   11.09.1894 14.10.1918    
Hensch Peter Musketier 11.02.1881 Hochkirchen 20.03.1917 nicht verzeichnet auf dem Ehrenmal in Hochkirchen verzeichnet  
Jeworutzki Heinz   22.01.1920 25.02.1945    
Drozniakiewicz (Drożniakiewicz*) Mich Pole 29.07.1904 07.10.1943    
Bogalecki Francizek   10.11.1923 23.11.1944    
Gräf Fritz   29.05.1921 12.11.1944    
Falk Wilhelm   27.02.1917 06.11.1944    
Grego Martin   25.11.1909 31.03.1942    
Capito Richard   28.02.1909 16.09.1944    
Kolodzy Lorenz   18.07.1912 05.11.1944    
Durst Johann Obergefreiter 29.07.1902 Hochkirchen 27.03.1945 nicht verzeichnet auf dem Ehrenmal in Hochkirchen verzeichnet  
Fuss Gottfried   12.12.1899 20.04.1945    

grün markierte Daten stammen von den Sterbebildern/Totenzetteln oder anderen Quellen
Zusätzliche Informationen (blau markiert) stammen aus der Online-Gräbersuche vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.Volksbund.de)

 

Seite drucken

Zurück zur Hauptseite